Kinderkrippe Münchsmünster

Die neue Kinderkrippe ist dem Grundriss eines Klosters nachempfunden. In den eigenständigen Gebäudeteilen sind 2 Kinderkrippengruppen, die Krabbelgruppe, sowie Räume für Jugend und Senioren untergebracht.

Der introvertierte Innenhof bildet optisch das Gelenk eines Windrads, das Zentrum der Anlage und wird als nutzungsneutrale Fläche mit befestigten Flächen, Pflanz- und Rasenbereichen mit Sitzgelegenheiten angelegt.

Im westlichen Gebäudeteil ist die Jugend untergebracht, die im Außenbereich eine großzügige Freifläche erhält.

Nördlich der Kinderkrippe schließt sich eine Rasenfläche mit Zierobstbäumen an. In den Terrassenhöfen und im Eingangsbereich geht vom Gebäude der Plattenbelag aus großformatigem Dolomit in einen Betonplattenbelag über.

 

Fertigstellung 2014 I Zusammen mit Eck Fehmi Zett Architekten, Landshut

Auftraggeber: Gemeinde Münchsmünster