Planungswerkstatt Schierling

25 Bürger haben sich bei der Planungswerkstatt im Rahmen der Städtebauförderung am Samstag sechs Stunden lang an vier verschiedenen Tischen mit der Zukunft des Ortskerns Schierlings befasst. Am Schluss ergab sich bei der „Verräumlichung“ der Ideen der Zukunftskonferenz eine erstaunliche Übereinstimmung innerhalb der Bürger und auch mit den Vorstellungen der Gemeindeführung, die – quasi außer Konkurrenz – an einem fünften Tisch die Aufgaben beackert hatte. 

Den Bürgern wurde ein Arbeits-Konzept an die Hand gegeben, wie sie methodisch an die Planungswerkstatt herangehen sollten. Aus den vielen Ideen und Wünschen der Zukunftskonferenz wurden zuerst Ranglisten entwickelt. Später hieß die Aufgabe: „An welcher Stelle könnte etwas realisiert werden?“. Jede Gruppe stellte am Schluss ihren Gesamtplan vor.


Für www.duersch-stadtentwicklung.de

[Auszug aus der 'Mittelbayerischen', 22.03.2010]